Ausstellung: Theater an der Wien

8. November 2006, 11:25
posten

Bezirksmuseum Mariahilf präsentiert "Blitzlichter" aus zwei Jahrhunderten - Insgesamt über 100 Exponate sind zu sehen

Wien - Am 13. Juni 1801 eröffnete Emanuel Schikaneder das Theater an der Wien als "k.k. privilegiertes Schauspielhaus" mit der Spektakeloper "Alexander". Viele berühmte Namen sollten in der Geschichte des Hauses eine Rolle spielen: Ludwig van Beethoven wurde als Kapellmeister und Hauskomponist engagiert, Ferdinand Raimund trat hier zum ersten Mal auf. Das Goldene Zeitalter der Wiener Operette nimmt im Theater an der Wien seinen Ausgang. Die "Fledermaus" von Johann Strauß wird hier uraufgeführt. Nach der großen Renovierung 1960 verwandelte sich das Theater an der Wien zur wichtigsten Musical-Bühne Wiens. Den Ereignissen im und rund um das Theater Wien ist nun eine Ausstellung des Bezirksmuseums Mariahilf gewidmet.

Über 100 Exponate, ein Film sowie ein Diavortrag werfen Blitzlichter auf die abwechslungsreiche Geschichte des Theaters. Zu sehen sind zahlreiche Leihgaben des Theaters, darunter Masken des Musicals "Cats", der Original-Frack vom "Tod", eine Perücke von Girardi, alte Programme und Plakate. Das Bezirksmuseum besitzt auch Original-Jugendstil-Fenster sowie Dioramen von Inszenierungen des Theaters an der Wien. (red)

Ausstellugn "Das Theater an der Wien - Blitzlichter aus zwei Jahrhunderten"
Bezirksmuseum Mariahilf
Mollardgasse 8
1060 Wien

Eröffnung: 8.11., 18 Uhr
Ausstellung bis März 2007
Öffnungszeiten:
Do und So 9-12 Uhr
Eintritt frei
  • Der 200-jährigen Geschichte des Theaters an der Wien widmet das Bezirksmuseum Mariahilf eine Ausstellung.
    foto: bezirksvorstehung mariahilf

    Der 200-jährigen Geschichte des Theaters an der Wien widmet das Bezirksmuseum Mariahilf eine Ausstellung.

Share if you care.