Berners-Lee schlägt Forschungen zur Internet-Zukunft vor

15. November 2006, 16:06
2 Postings

Besorgt, dass die gegenwärtige Entwicklung dem Missbrauch für "sehr undemokratische Dinge" Vorschub leiste

Tim Berners-Lee, der Begründer des World Wide Webs, hat ein Forschungsprojekt zur Zukunft des Computernetzes vorgeschlagen. Er sei besorgt, dass die gegenwärtige Entwicklung dem Missbrauch des Netzes für "sehr undemokratische Dinge" Vorschub leiste, sagte der Wissenschaftler in einem BBC-Interview. "Wir müssen nachprüfen, ob es uns weiter gut hilft oder ob plötzlich über Nacht etwas passiert, was sehr schlecht ist", sagte Berners-Lee. Er sehe die Gefahr, dass das Web von immer mehr Desinformationen beherrscht werde.

Zusammenführung

Deshalb wolle er Wissenschaftler verschiedener Disziplinen - von der Biologie über die Soziologie bis zur Politikwissenschaft - zu einem gemeinsamen Forschungsprojekt zusammenbringen. Berners-Lee schlug 1989 am Europäischen Kernforschungslabor (CERN) in Genf vor, mit Hilfe von Hypertext weltweit Informationen zwischen Wissenschaftlern auszutauschen. Aus dieser Initiative entwickelte sich das World Wide Web. (APA)

Link

BBC

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.