Frauen bevorzugen Chirac

4. Juli 2000, 13:06

Männer Jospin

Würden in Frankreich gegenwärtig Präsidentenwahlen stattfinden, so würde der sozialistische Premierminister Lionel Jospin in der Stichwahl mit 51 Prozent der Stimmen gegen den amtierenden neogaullistischen Staatschef Jacques Chirac gewinnen. Dies geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsintituts CSA hervor, die im Auftrag des Radiosenders BFM erstellt wurde. Eine Umfrage des selben Instituts vor einem Monat hatte noch einen Sieg Chiracs mit 53 Prozent ergeben.

Die Umfrage ergibt weiters, dass im zweiten Durchgang 54 Prozent der Männer für den Premierminister und 46 Prozent für Chirac stimmen würden. Die Frauen dagegen würden zu 52 Prozent den amtierenden Präsidenten und zu 48 Prozent Jospin wählen.

Im ersten Durchgang würde Chirac 33 Prozent der Stimmen erhalten und Jospin 28 Prozent. Mit je sieben Prozent rechnen können laut Umfrage die Trotzkistin Arlette Laguiller (Lutte Ouvriere), Kommunistenchef Robert Hue (PCF), der Altgaullist Charles Pasqua (RPF) und der Rechtsextremist Jean-Marie le Pen (Front National/FN). Die Grünen-Chefin und Umweltministerin Dominique Voynet würde fünf Prozent erhalten, der zentrumsbürgerliche UDF-Chef Francois Bayrou vier und der Rechtsextremist und FN-Dissident Bruno Megret (Mouvement National Republicain) zwei Prozent.

(APA)

Share if you care.