Hommagen und Specials zu Aichingers Geburtstag

30. Oktober 2006, 18:04
posten

Sechs Würdigungen in Ö1 - Neuestes Werk "Subtexte" erscheinen in der Edition Korrespondenzen

Wien - Zum 70. Geburtstag der Dichterin vor 15 Jahren hatte der Fischer-Taschenbuchverlag 1991 eine achtbändige Ausgabe der gesammelten Werke Ilse Aichingers veröffentlicht. 2001 erschienen unter dem Titel "Kurzschlüsse. Wien" Prosa-Miniaturen aus den 50er Jahren sowie der Band "Film und Verhängnis - Blitzlichter auf ein Leben", eine Sammlung von Glossen, die die passionierte Kinogeherin seit unter dem Titel "Journal des Verschwindens" in der Tageszeitung "DER STANDARD" veröffentlichte. (>>>siehe entsprechende Hyperlinks rechts) Dieser Tage erschien der Fotoband "Ilse Aichinger. Ein Bilderbuch von Stefan Moses" mit markanten Texten der Autorin bei S. Fischer.

Hommage am 30. Oktober in Salzburg

Am 30. Oktober feiert das Literaturhaus Salzburg die Jubilarin mit einer Hommage, auf dem Programm stehen Lesungen im Originalton und Hörspielausschnitte sowie Live-Gespräche (u.a. mit Verleger Franz Hammerbacher). Zudem wird der Film "Schreiben ist sterben lernen" (ORF/ARD/BR 1991) gezeigt. Die Schauspielerin Marie Colbin liest aus Aichingers neustem Werk "Subtexte" (Edition Korrespondenzen).

Sechs Sendungen in Ö1

Der Sender Ö1 widmet der Literatin sechs Sendungen: "Ich werd' mich noch beim Sterben langweilen oder Die paradoxe Lebenslust der Ilse Aichinger" lautet der Titel des Porträts der großen österreichischen Autorin in den "Tonspuren" am 27. Oktober ab 22.15 Uhr in Ö1. Unter dem Titel "Ein Gesicht - zwei Leben" steht Ilse Aichingers Zwillingsschwester Helga Michie und ihr Leben im Schatten der Literatur im Mittelpunkt der "Hörbilder" am 28. Oktober ab 9.05 Uhr: Die ersten siebzehn Jahre verbrachten die beiden Schwestern gemeinsam, nach Kriegsende kam es zum Wiedersehen in London.

"Und hätt' ich keine Träume - so wär ich doch kein anderer", lautet der Titel von "Du holde Kunst" am 29. Oktober ab 8.15 Uhr. Sabine Sinjen liest Gedichte von Ilse Aichinger, für den musikalischen Rahmen sorgen Werke von Frédéric Chopin, Antonin Dvorak u.a. Und in "Ex libris - das Bücherradio" wird am selben Tag ab 18.15 Uhr u.a. "Ilse Aichinger, ein Bilderbuch von Stefan Moses" vorgestellt. Am 31. Oktober stehen zwei Ö1-Sendungen ganz im Zeichen der Autorin: In den "Radiogeschichten" (11.40 Uhr) liest Marianne Hoppe Aichingers Erzählung "Mondgeschichte". Den Abschluss macht das "Hörspiel-Studio" (20.31 Uhr). In Aichingers Werk "Die größere Hoffnung" wirken u.a. Axel Corti und Katharina Stemberger mit. Für Bearbeitung und Regie dieser ORF-Produktion aus dem Jahr 1991 zeichnet Klaus Gmeiner verantwortlich. (APA)

Share if you care.