Bei Haarverlust will Russell Crowe Regie führen

27. Oktober 2006, 14:39
5 Postings

"Solange meine Haare noch nicht ausfallen, will ich vor der Kamera stehen. Wenn es lichter und grau wird, würde ich gerne Regie führen."

München - Oscar-Preisträger Russell Crowe möchte in Zukunft auch hinter der Kamera arbeiten. Der 42-jährige Australier mit Wurzeln in Neuseeland sagte der Nachrichtenagentur AP: "Nachdem ich in den letzten Jahren bereits kleinere Dokumentationen und Videoclips über meine Band The Ordinary Fear of God gedreht habe, bin ich auf den Geschmack gekommen. Solange meine Haare noch nicht ausfallen, will ich vor der Kamera stehen. Wenn es lichter und grau wird, würde ich gerne Regie führen."

Der Wechsel in die Politik sei dagegen nichts für ihn: "Als ich noch jung und idealistisch war, habe ich noch an das Gute in der Politik geglaubt. Inzwischen habe ich den Eindruck, dass den Politikern die Ideale verloren gegangen sind." Russell Crowe hat in München seinen aktuellen Film "Ein gutes Jahr" vorgestellt. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.