"Ein historisches Ereignis"

13. Oktober 2006, 16:22
13 Postings

Der Atomtest "ermutigt und befriedigt die koreanische Volksarmee und das Volk zutiefst"

Pjöngjang/Tokio - Die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA hat einen Atomwaffentest des ostasiatischen Landes am Montag bekannt gegeben. Im Folgenden der Wortlaut der Meldung aus Pjöngjang:

* * * * *

"Das wissenschaftliche Forschungsteam der Demokratischen Volksrepublik Korea hat am 9. Oktober des 95. Jahres des 'Juche'-Zeitalters / am 9. Oktober 2006 erfolgreich und sicher einen unterirdischen Atomtest durchgeführt, zu einer heldenhaften Zeit, in der die ganze Bevölkerung des Landes einen großen Sprung macht hin zum Aufbau einer großen, mächtigen und wohlhabenden sozialistischen Nation. Es ist bestätigt worden, dass der Kernkrafttest keinerlei Gefahr - wie radioaktive Strahlung - nach sich zieht, weil er nach wissenschaftlichen Betrachtungen und sorgsamen Berechnungen vollzogen worden ist.

Der Atomtest wurde dank der Weisheit und einer zu hundert Prozent einheimischen Technik verwirklicht. Er stellt ein historisches Ereignis dar, denn er ermutigt und befriedigt die koreanische Volksarmee und das Volk zutiefst, die eine starke und unabhängige Verteidigungsmacht wollen. Er wird dazu beitragen, den Frieden und die Stabilität auf der koreanischen Halbinsel und in der umliegenden Region zu verteidigen." (APA)

Anmerkung
Das "Juche"-Zeitalter Nordkoreas - das Wort selbst bedeutet "Autarkie", "Selbständigkeit" und bezeichnet die grundlegende Doktrin der nordkoreanischen Politik - begann mit der Geburt des "Großen Führers" Kim Il Sung im Jahr 1912. Der Vater des heutigen Staatschefs Kim Jong Il starb 1994.
Share if you care.