Entdeckte 18.000 DDR-Mark nicht umtauschbar

2. Oktober 2006, 18:40
1 Posting

Deutscher fand Geldbündel - Frist für Umtausch längst abgelaufen

Cottbus - Nicht jeder Geldfund macht glücklich, wie jetzt ein Mann aus Cottbus erfahren musste: Der 55-Jährige entdeckte im Haus seiner gestorbenen Schwiegermutter beim Ausräumen unter zwei Nachttischen zwei Geldbündel zu je 9.000 Mark der DDR. "Die 18.000 Mark konnte er aber nicht mehr umtauschen, weil die Frist dafür längst abgelaufen ist", sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Der 55-Jährige wolle das Geld als Andenken an die Frau behalten und habe es im Büro fächerförmig angeordnet, damit sich auch seine Kollegen an dem nostalgischen Anblick ergötzen können, so der Sprecher. (APA/dpa)

Share if you care.