Ericsson Austria mit neuem Chef - Campbell folgte auf Zehetner

5. Oktober 2006, 13:59
posten

Mit 1. September - Campell seit 1999 für Ericsson tätig

Die Österreich-Tochter des schwedischen Telekomausrüsters Ericsson hat einen neuen Chef. Seit 1. September steht Jan Campbell (53) als Vorstand von Central Europe (CE) und Geschäftsführer der Ericsson Austria an der Spitze des Unternehmens, hieß es am Dienstag in einer Pressemitteilung. Er folgt damit Peter Zehetner (41) nach, der als Vice President Marketing & Communications die Leitung der Marketing-Agenden in Zentraleuropa übernimmt.

30 Jahre Erfahrung<7b>

Der gebürtige Schwede Campbell, der auf 30 Jahre Erfahrung im Telekom-Sektor zurückblickt, ist seit 1999 für Ericsson tätig. Bevor er im Jahr 2005 zum President der Market Unit Central Europe bestellt wurde, war er Geschäftsführer in Indien, Bangladesh und Sri Lanka. Campell wird als Vorstand von Wien aus die Geschäftsaktivitäten der Region Central Europe leiten, die die Länder Österreich, Polen, Slowenien, Slowakei, Tschechien, Ungarn, Kroatien und Bosnien und Herzegowina umfasst.

Zehetner, seit 2001 Geschäftsführer von Ericsson Austria, wird künftig vom Standort Wien aus sämtliche internationalen Marketing Agenden aller acht Länder leiten.(APA)

Share if you care.