Die Medienmacher und ihr Bauchgefühl

3. Oktober 2006, 16:54
5 Postings

Die Medienmacher verlassen sich nicht nur auf Kenn­zahlen, sondern vor allem auf ihr Bauch­gefühl - Mit Gewinnspiel

Wie kümmert sich Gerlinde Hinterleitner (derStandard.at) um jeden einzelnen User? Wie will Wolfgang Fellner Österreich zu einem rundum sinnlichen Zeitungserlebnis machen? Wie stellt sich ORF-Programmentwicklerin Dodo Roscic "Kuschel-Fernsehen" vor? Die Medienmacher des Landes verlassen sich bei ihrer Zukunftsplanung anscheinend nicht nur auf diverse Kennzahlen, die Auflagenkontrolle und den Teletest, sondern vor allem auf ihr Bauchgefühl - diesen Eindruck hinterlässt die Lektüre von "Medienmacher (in) der Zukunft".

Sammelwerk unterschiedlichster Versionen

In 18 ausführlichen Interviews haben sich sieben Studentinnen und Studenten des Studiengangs Journalismus der Fachhochschule Wien mit den Medienmachern der Zukunft auseinandergesetzt. Herausgekommen ist dabei nicht nur ein Sammelwerk von unterschiedlichsten Visionen, sondern auch eine Abbildung der aktuellen Trends in den Bereichen Print, Online, Fernsehen und Radio.

Erstes Buch einer Reihe

"Medienmacher (in) der Zukunft" ist das erste Buch der Reihe "Medienwissen für die Praxis", die Studiengangsleiter Reinhard Christl in den nächsten Jahren publizieren will. Für das erste Buch fungieren Anneliese Rohrer (Fachbereichsleiterin des Studiengangs und Kurier-Kolumnistin) und Clemens Hüffel (FH-Lektor und stellvertretender Sektionsleiter im Bildungsministerium) als Herausgeber.

Persönliche Bekenntnisse

Die Medienmacher der Zukunft lassen sich von den Journalisten von morgen auch das eine oder andere freimütige persönliche Bekenntnis entlocken: Franz Prenner (ATV) hat ab und zu Momente, in denen er einfach aufhören will. Horst Pirker denkt laut über sein Leben nach der Styria Medien AG nach. Monika Eigensperger will nicht, dass FM4 gar zu erfolgreich wird.

Medienmacher abseits von Kennzahlen eben. (Andrea Heigl/DER STANDARD, Printausgabe 19.9.2006)

derStandard.at/Etat verlost drei Exemplare von "Medienmacher (in) der Zukunft".

>>> Zum Gewinnspiel

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Reinhard Christl, Clemens Hüffel, Anneliese Rohrer (Hg.): Medienmacher (in) der Zukunft, Holzhausen Verlag, Wien 2006, 192 Seiten, 19 Euro.

Share if you care.