#10: Kurzer Prozess

    28. September 2006, 17:42
    1 Posting

    „Die Häuser san wie die Leut' – ka Gsicht. Der Architekt g'hört verhaftet und die Gemeinde erschlagen.“ (Helmut Qualtinger als „Inspektor“)

    Kurzen Prozess macht man in einem oberösterreichischen Provinznest mit einem Polizisten, der in den Verdacht gerät, einen Raubüberfall begangen zu haben – er wird eingesperrt. Auch der „Herr Inspektor“ (Helmut Qualtinger), vor Jahren aus Wien in die Provinz strafversetzt, unternimmt nichts dagegen. Er passt sich der Weisung von oben an und rafft sich erst zum Ungehorsam auf, als eine Reihe von Morden geschieht.
    Michael Kehlmanns KURZER PROZESS gehört zu den wenigen wirklich sehenswerten österreichischen Filmen der 60er Jahre. „Der Reiz des Films liegt ua. in der bösen Beobachtung kleinstädtischer Verhältnisse. Mühlstadt, der Schauplatz des Films, präsentiert dem Beobachter ein Panoptikum österreichischer Seelenzustände und Charaktertypen.“ (Alexander Horwath)

     

    Kurzer Prozess, D 1967
    REGIE: Michael Kehlmann
    PRODUZENT: Claus Hardt
    KAMERA: Karl Schröder
    MUSIK: Rolf Wilhelm
    MIT: Helmut Qualtinger, Alexander Kerst, Otto Tausig, Walter Breuer, Gustl Weishappel, Bruni Löbel, Harry Kalenberg, Gudrun Thielemann, Willi Harlander, Hertha Martin, Kurt Sowinetz, Walter Kohut, Hilde Berndt, Fritz Eckardt, Franz Stoß, Max Straßberg, Elisabeth Orth, Georg Lhotzky, Kurt Radlecker uvm.

    Sie werden zum STANDARD-Shop weitergeleitet. Bestellung, Versand und Verrechnung werden von Hoanzl durchgeführt. Beim STANDARD-Shop registrierte STANDARD-Abonnenten zahlen ab der ersten DVD keine Versandkosten.

    • Artikelbild
    Share if you care.