Samsung erwartet Rekordumsatz mit Mikrochips

2. Oktober 2006, 13:11
posten

Fondsmanager warnt jedoch vor zu großer DRAM-Euphorie

Seoul - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung rechnet im laufenden Quartal mit einem Rekordumsatz seiner Mikrochip-Sparte. "Der Markt für DRAM-Chips wird in der zweiten Jahreshälfte besser sein und er wird auch 2007 sehr gut werden", sagte Hwang Chang Gyu, Chef des Samsung-Halbleiterbereichs, mit Blick auf das Geschäft mit Speicherchips.

Samsung ist der weltweit größte Hersteller solcher Halbleiter und stellte am Montag seine neueste Produktgeneration vor. Die Koreaner konkurrieren mit der Infineon-Speicherchiptochter Qimonda. Durch die hohe Nachfrage habe Samsung zuletzt nur rund 70 Prozent der Bestellungen bedienen können, fügte Hwang hinzu. Der Engpass werde auch 2007 anhalten.

Analysten nahmen die Nachricht grundsätzlich positiv auf. "Ein Umsatz über fünf Bill. Won (4,1 Mrd. Euro) wäre etwas besser als erwartet", sagte Lim Hong Bin von Mirae Asset Securities. "Aber Gewinnzahlen sind wichtiger." Fondsmanager Chung Kyun Sik warnte allerdings vor zu großer Euphorie. "Die DRAM-Preise sehen gut aus, aber der Halbleiter-Sektor gerät durch NAND-Chips unter Druck, von denen es ein Überangebot gibt", sagte Chung.

Die so genannten NAND-Flash-Speicher werden vor allem in mobilen Anwendungen wie Digitalkameras oder MP3-Playern verwendet, während DRAM-Chips vor allem in Computern eingesetzt werden. (APA/Reuters)

Share if you care.