EU erkennt Wahlergebnis an

16. Oktober 2006, 08:50
posten

Finnische Ratspräsidentschaft gratulierte Calderon

Helsinki - Die EU hat am Donnerstag das lange Zeit umstrittene Ergebnis der Präsidentschaftswahlen in Mexiko anerkannt. Wie die finnische Ratspräsidentschaft in Helsinki mitteilte, hat die Union dem gewählten Präsidenten Felipe Calderón "herzlich gratuliert". Weiter hieß es, die unabhängige Wahlbeobachter-Mission der EU habe berichtet, dass die Wahlen im Juli in "unparteiischer, professioneller und transparenter Weise" durchgeführt worden seien.

Calderón war am Dienstag nach langen juristischen Nachwahlgefechten vom obersten Wahlgericht Mexikos als neuer gewählter Staatspräsident bestätigt worden. Sein Gegenkandidat Andrés Manuel López Obrador von der Partei der Demokratischen Revolution (PRD) hatte das Ergebnis wegen angeblichen Betrugs angefochten. (APA/dpa)

Share if you care.