Firefox-Erfinder schütteln mit Microsoft die Hände

8. Februar 2007, 10:37
19 Postings

Das Mozilla-Team nimmt die Ünterstützung des Software-Riesen an

Wie OSNews schreibt, hat das Mozilla-Team mehr oder weniger die Unterstützung seitens Microsoft angenommen. Auf die Einladung des Redmonder Softwarekonzerns entgegnete Mozilla-Entwickler Mike Beltzner:

"Wir wären definitiv an einem 1:1-Support für die Windows-Vista-Integration interessiert."

Selbstironie im Vorfeld

Sam Ramji, der für Microsoft die Einladung aussendete bewies unterdessen Mut zur Ironie:

"Ich habe die Einladung an staff@mozillaNOSPAM.org geschickt, aber Gesetz den Fall, dass der Spam-Filter Mails mit der Endung @microsoft.com blockt, zur Sicherheit auch in diesem Blog gepostet." (red)

  • Artikelbild
    standard
Share if you care.