Veltliner zu Weißwurst

4. August 2006, 17:06
posten

Das Weinhaus Vinorama veranstaltet zum sechsten Mal mit dem STANDARD den Wettbewerb "Weinkenner 2006". Die Ausscheidung läuft

Innsbruck/Salzburg - Variantenreich können Speiseempfehlungen zum Grünen Veltliner sein: einer riet, den Federspiel Pichl Point 2005 von Schmelz "zu Spargel" trinken "oder gleich so als frischen Sommerwein", der andere zu "einer knackigen Weißwurst". Damit empfahlen sich der Lokführer Michael Krimbacher, 34, aus Westendorf, der im "blassgelben" Tropfen pfeffrige Noten entdeckte, und der angehende Bio-Wein-Vermarkter Jürgen Schmücking, 39, aus Linz, der "deutlich Birne" wahrnahm, beim Vorfinale in Innsbruck als Anwärter auf den Titel Hobby-"Weinkenner/in 2006". Franz Gutmann vom Wörgler Weinhaus Vinorama, der den Wettbewerb zum sechsten Mal mit dem STANDARD veranstaltet, sieht "merkliche Niveausteigerung". Der Arzt Wolfgang Söllinger (34, Gmunden) und der in der Suchtprävention tätige Soziologe Franz Gschwandtner (35, Linz) reüssierten mit Chablis. Ihr Motto fürs Finale am 8.September: Spaß muss es machen. (bs, DER STANDARD - Printausgabe, 3. August 2006)
  • Mediziner mit gutem Gaumen: Wolfgang Söllinger, einer der Anwärter für den "Weinkenner 2006".
    foto: standard/sauer

    Mediziner mit gutem Gaumen: Wolfgang Söllinger, einer der Anwärter für den "Weinkenner 2006".

Share if you care.