Brecht-Regisseur Wolfgang Pintzka gestorben

1. August 2006, 19:01
posten

Arbeitete vor allem mit Helene Weigel zusammen

Berlin/Oslo - Der deutsche Brecht-Regisseur Wolfgang Pintzka ist im Alter von 77 Jahren in Oslo gestorben. Pintzka sei bereits am 23. Juli einem Krebsleiden erlegen, teilte sein Sohn Carl Pintzka am Dienstag in Oslo mit. Damit bestätigte er einen Bericht der "Berliner Zeitung" (Dienstag). Der gebürtige Zwickauer wurde nach Ende des Zweiten Weltkrieges als Nazi-Untergrundkämpfer denunziert und musste fünf Jahre in einem sibirischen Lager Strafarbeit im Kohlebergbau ableisten. Später studierte er am Theaterinstitut Weimar/Leipzig und kam als Assistent ans Berliner Ensemble.

Dort arbeitete er mit Bertolt Brecht, Erich Engel und vor allem mit Helene Weigel zusammen. Seit den 60er Jahren inszenierte er vor allem Brecht-Stücke in Finnland, Island und Norwegen, wo er sich in den Achtzigern niederließ und eine Familie gründete. Im Alter von 60 Jahren konvertierte er zum Judentum und fand so zurück zu den jüdischen Wurzeln seiner Großeltern, die vor dem Krieg in Berlin lebten. (APA/dpa)

Share if you care.