Salzburg: Feuerwehreinsatz wegen verbrannter Essensreste

30. Juli 2006, 20:24
posten

Starke Rauchentwicklung - Hausbewohner mussten ins Freie

Wegen verbrannter Essensreste ist gestern, Donnerstag, Abend in der Stadt Salzburg die Feuerwehr ausgerückt. In einer Wohnung in der Plainstraße waren durch Unachtsamkeit des Besitzers Speisen auf dem Herd verbrannt. Die übrigen Hausbewohner wurden wegen der starken Rauchentwicklung aufgefordert sich ins Freie zu begeben, teilte die Polizei mit.

Die Salzburger Feuerwehr und die Polizei waren gegen 20.20 Uhr wegen eines Wohnungsbrandes alarmiert worden. Bei ihrem Eintreffen waren das Stiegenhaus und der Gang im Erdgeschoß des Gebäudes stark verraucht. Die Feuerwehr rückte mit Atemschutz in die angeblich brennende Wohnung vor. Der Wohnungsbesitzer, der beim Eintreffen der Feuerwehr noch anwesend war, wurde ins Freie gebracht. Auch die anderen Hausbewohner mussten sich nach draußen begeben. Schließlich stellte sich heraus, dass in der Wohnung bloß Essensreste auf dem Herd verbrannt waren. Die Feuerwehr setzte Absauggeräte ein, um den Rauch zu beseitigen. Verletzt wurde niemand.(APA)

Share if you care.