Tony Blair trifft George W. Bush in Washington

28. Juli 2006, 13:06
2 Postings

Lage im Nahen Osten im Mittelpunkt der Gespräche

London - Der britische Premierminister Tony Blair reist am Freitag zu einem Gespräch mit US-Präsident George W. Bush in die Vereinigten Staaten. Im Mittelpunkt des Treffens in Washington sollten die Krise im Nahen Osten und Wege zu ihrer Beilegung stehen, wie ein Sprecher des Premierministers in London erklärte.

Für Blair geht es allerdings auch um sein Image. Er muss sich gegen den Vorwurf wehren, angesichts der massiven Unterstützung der USA für Israel ein Handlanger Washingtons zu sein. So wurden Vorwürfe laut, zwei US-Flugzeuge mit Raketen für Israel hätten auf einem schottischen Flughafen auftanken dürfen, obwohl die notwendigen Papiere nicht vorgelegen hätten.

Nach dem Treffen mit Bush reist Blair nach Kalifornien weiter, wo Handelsfragen im Mittelpunkt stehen sollten. Geplant war auch ein Gespräch mit Gouverneur Arnold Schwarzenegger. (APA/AP)

Share if you care.