Golf: Woods übersteht Schwächephase

23. Juli 2006, 20:46
posten

Titelverteidiger bei British Open weiter in Führung - Konkurrenz aber nur noch einen Schlag zurück

Hoylake - Tiger Woods hat bei den 135. British Open einen weiteren Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht. Der US-Amerikaner schlug am Samstag eine 71er-Runde (eins unter Par) und behauptete mit insgesamt 203 Schlägen auch nach der dritten Runde die Führung. Stark präsentierte sich der Spanier Sergio Garcia, der sich auf dem völlig ausgedörrten Par-72-Platz in Hoylake dank einer starken 65er-Runde auf den zweiten Rang (204) vorschob. Chris DiMarco (USA) und Ernie Els (RSA) halten ebenfalls bei je 204 Versuchen.

Woods zeigte ein Spiel mit Licht und Schatten. Der 30-jährige Weltranglisten-Erste, der bei einem Sieg in England seinen elften Major-Titel feiern würde, fabrizierte zwar fünf Birdies, verspielte einen größeren Vorsprung jedoch durch vier Bogeys. "Es ist nur gut, dass ich immer noch führe", war Woods nach der Runde erleichtert. Ein Erfolg wäre sein dritter British-Open-Sieg seit 2000 und 2005.

Nachdem Woods einen Schlag am zweiten Grün verloren hatte, nutzten seine Verfolger die kurze Schwächephase. Jim Furyk (USA) zog mit seinem sechsten Birdie bis zum 12. Loch sogar gleich. Die Weltspitze (Woods 1./Furyk 5./Els 8./Garcia 9.) war bis auf Phil Mickelson (2./USA), der sich mit 213 Schlägen nach der dritten Runde aus dem Kreis der Titelkandidaten verabschiedete, und dem am Cut gescheiterten Vijay Singh (3./Fidschi) fast unter sich.

Woods zeigte jedoch Nervenstärke und übernahm vor 50.000 Zuschauern an Loch 5 mit seinem ersten Birdie wieder die Führung und hielt sie auch, als Garcia mit zwölf unter Par am letzten Loch gleichauf lag. Seine zwischenzeitliche alleinige Führung verlor der "Tiger" jedoch ausgerechnet am 14. Grün, an dem er am Freitag noch mit einem Eagle aus knapp 200 Metern Entfernung die Basis für seine Führung gelegt hatte. Am 18. Grün lochte er einen Birdie-Put und holte sich somit vor der Finalrunde am Sonntag wieder die Spitzenposition. (APA/Reuters/dpa)

Stand bei den 135. British Open (5,52 Mio Euro/Par 72) - nach der 3. Runde am Samstag:

1. Tiger Woods (USA) 203 Schläge (67/65/71) - 2. Sergio Garcia (ESP) 204 (68/71/65), Chris DiMarco (USA) 204 (70/65/69), Ernie Els (RSA) 204 (68/65/71) - 5. Jim Furyk (USA), Angel Cabrera (ARG) je 205 - 7. Hideto Tanihara (JPN) 206 - 8. Mark Calcavecchia (USA), Adam Scott (AUS) je 207 - 10. Retief Goosen (RSA), Jerry Kelly (USA), Robert Allenby (AUS), Peter Lonard (AUS), Greg Owen (ENG), Andres Romero (ARG) je 208

135. British Open (5,52 Mio Euro/Par 72) - Stand nach der 2. Runde:

1. Tiger Woods (USA) 132 (67/65) - 2. Ernie Els (RSA) 133 (68/65) - 3. Chris DiMarco (USA) 135 - 4. Retief Goosen (RSA) 136 - 5. Adam Scott (AUS), Miguel Angel Jimenez (ESP) und Mikko Ilönen (FIN) je 137 - 8. Robert Rock (GBR) 138 - 9. u.a. Sergio Garcia (ESP), Jim Furyk (USA), Graeme McDowell (GBR), Rory Sabbatini (RSA) und Mark Calcavecchia (USA) je 139.

Cut verpasst u.a.: 72. Markus Brier (AUT) 144 (71/73) - 83. John Daly (USA) 145 - 91. Vijay Singh (FIJ)- 117. Nick Faldo (GBR) und Colin Montgomerie (GBR) je 148 - 132. David Howell (GBR) 150 - 137. Severiano Ballesteros (ESP) 151

155 Spieler klassiert.

Share if you care.