Raucherinnen anfälliger für Lungenkrebs als Männer

21. Juli 2006, 11:41
4 Postings

Studie: Frauen sterben aber seltener an den Folgen der Tumorerkrankungen

Chicago - Raucherinnen sind anfälliger für Lungenkrebs als männliche Raucher. Allerdings ist bei Frauen die Gefahr geringer, dass sie an der Tumorerkrankung sterben, wie eine amerikanische Studie zeigt. Die ForscherInnen der New Yorker Cornell Universität werteten die Daten von etwa 7.500 Frauen und rund 9.400 Männern aus, die zwischen den Jahren 1993 und 2005 auf Lungenkrebs untersucht worden waren. Alle TeilnehmerInnen hatten entweder geraucht oder rauchten noch.

Festgestellt wurde ein Tumor bei 2,1 Prozent der Frauen und bei 1,2 Prozent der Männer, wie das "Journal of the American Medical Association (JAMA)" berichtet. Berücksichtigten die MedizinerInnen Faktoren wie Dauer des Tabakkonsums, Stadium der Erkrankung und Art des Tumors, so ergab die Analyse der Daten, dass Frauen seltener an den Folgen der Erkrankung sterben. Die Gründe dafür sind noch unklar. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.