Billa-Filiale in Wien überfallen

19. Juli 2006, 10:25
posten

Räuber läutete an der Hintertür und ergaunerte 12.000 Euro

Wien - Mit einer Pistole bewaffnet hat ein Räuber am Dienstagabend eine Billa-Filiale in der Wiener City überfallen. Der Täter läutete nach Geschäftsschluss an der Hintertür, berichtete Oberstleutnant Karl Gmoch. Der Unbekannte bedrohte den Mitarbeiter mit der Waffe und zwang ihn, den Tresor im Büro zu öffnen. Mit 12.000 Euro konnte der Mann unerkannt flüchten.

Der Überfall ereignete sich, als der Angestellte die Filiale in der Biberstraße kurz vor 20.00 Uhr verlassen wollte. Nachdem er nach dem Läuten die Hintertüre öffnete, stand der Räuber vor ihm. "Tresor öffnen - Geld her", komandierte der Räuber. Dannn verlangte der Mann ein Plastiksackerl, in dem er die Beute verstaute. Im Tresor befand sich das Geld, das in dem Geschäft am Montag eingenommen wurde.

Vom Räuber fehlt jede Spur. (APA)

Share if you care.