Syrien will nicht in Kämpfe hineingezogen werden

15. Juli 2006, 10:03
7 Postings

Botschafter: Damaskus hat Hisbollah "natürlich" zu Einstellung von Raketenbeschuss Israels aufgefordert

London - Syrien hofft nach Angaben seines Botschafters in Großbritannien auf eine Beilegung des Konflikts zwischen seinen Nachbarstaaten Libanon und Israel. "Syrien will in keiner Weise in den Konflikt hineingezogen werden", sagte Botschafter Sami Chijami am Freitag in einem BBC-Interview. "Wir bemühen uns wirklich, die Spannungen zu vermindern." Auf die Frage, ob Syrien die libanesische Hisbollah-Miliz zur Einstellung ihrer Raketenangriffe auf Israel aufgerufen habe, erwiderte Chijami: "Natürlich."

Syrien hat erheblichen Einfluss auf die libanesische Politik und gilt als Unterstützer der Hisbollah. Die EU hatte am Freitag die Befürchtung geäußert, der Konflikt zwischen Israel und dem Libanon könnte sich auf Syrien ausweiten. Der französische Staatspräsident Jacques Chirac äußerte sogar die Vermutung, dass Syrien in die Entführung von israelischen Soldaten durch die Hisbollah verwickelt sei. (APA/AP)

Share if you care.