Mutmaßlicher kolumbianischer Drogenboss in Spanien gefasst

12. Juli 2006, 09:11
posten

Leónidas Vargas war auf dem Rückweg von der Fußball-WM

Madrid - Die spanische Polizei hat den mutmaßlichen kolumbianischen Drogenboss Leónidas Vargas gefasst. Der 57-Jährige sei bereits am vergangenen Samstag in einem Hotel in Madrid festgenommen worden, teilten die Behörden am Montagabend mit.

Der Rundfunk berichtete, er sei zuvor in Deutschland gewesen, um sich einige Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft anzuschauen. Vargas, alias "Der Alte", gelte als Chef des Caquetá-Drogenkartells im Süden Kolumbiens. In seiner Heimat sei eine Belohnung von fünf Millionen Dollar (fast vier Millionen Euro) auf seine Festnahme ausgesetzt. Wegen Drogenschmuggels und Mordes sei er dort zu 45 Jahren Haft verurteilt worden. Vargas war mit einem gefälschten venezolanischen Pass unterwegs, wie es weiter hieß. (APA/dpa)

Share if you care.