Premio Strega an Sandro Veronesi

18. Juli 2006, 12:55
posten

Vatikan kritisierte die Vergabe an "voyeuristisches und sexbetontes Buch

Rom - Der 47-jährige Autor Sandro Veronesi hat mit dem Premio Strega den wichtigsten italienischen Literaturpreis gewonnen. Der toskanische Architekt siegte bei der Schlussabstimmung in der römischen Villa Giulia deutlich vor der Journalistin Rossanda.

Veronesi schildert in seinem siegreichen Roman "Ruhiges Chaos" den Versuch eines 43-jährigen Witwers, seinem Leben eine jähe Wende zu geben.

Der Vatikan kritisierte die Vergabe an ein solches "voyeuristisches und sexbetontes Buch".(mu, DER STANDARD, Printausgabe vom 10.7.2006)

Share if you care.