Mordanklage gegen drei US-Soldaten

14. Juli 2006, 13:55
26 Postings

Fall Mahmudiya: Irakerin vergewaltigt und mit drei Familienmitgliedern ermordet

Bagdad - Drei US-Soldaten sind dem US-Militär zufolge im irakischen Mahmudiya-Fall der Vergewaltigung und des Mordes angeklagt worden. Dies wurde am Sonntag bekannt. Damit sind nun bereits vier US-Soldaten in dem Fall angeklagt, bei dem es um die brutale Vergewaltigung und Tötung einer irakischen Frau sowie drei Mitgliedern ihrer Familie geht. Die Gräueltat ereignete sich am 12. März südlich der Hauptstadt Bagdad.

Todesstrafe droht

Am Donnerstag hatte vor einem Gericht in Louisville im US-Bundesstaat Kentucky bereits der Prozess gegen den 21-jährigen früheren Soldaten Stephen Green in dem Fall begonnen. Im Falle eines Schuldspruchs droht Green die Todesstrafe. Green plädierte auf "nicht schuldig". Der Fall hatte im Irak eine neue Diskussion über die Immunität ausländischer Soldaten im Land ausgelöst.

Laut Gerichtsakten drangen Green und drei weitere US-Soldaten in der Nacht zum 12. März in ein Haus ein; dort soll Green zunächst einen Mann, eine Frau und ein etwa fünf Jahre altes Mädchen getötet haben. Anschließend hätten er und ein anderer GI die junge Frau vergewaltigt, die Green daraufhin mit zwei oder drei Schüssen getötet habe. Die alkoholisierten Täter hätten ihre Kleidung verbrannt und die Tatwaffe in einen Kanal geworfen. Sie versuchten demnach auch, den Leichnam der jungen Irakerin zu verbrennen. Green war Wochen später wegen "Persönlichkeitsstörungen" aus der Armee entlassen worden. (APA/Reuters)

Share if you care.