Deutschland fällt unter den kreditwürdigsten Länder zurück

27. Juli 2006, 15:32
posten

Deutschland müsse seine Ausgaben stärker beschränken, forderte Ratingagentur Standard & Poor's am Dienstag in London

Berlin - Deutschland hat bei der internationalen Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) mit seiner Finanz- und Wirtschaftspolitik schlechter abgeschnitten als andere Länder mit höchster Kreditwürdigkeit.

Deutschland müsse seine Ausgaben stärker beschränken, forderte S&P am Dienstag in London. Im Vergleich mit anderen Ländern in der gleichen Rating-Gruppe liege Deutschland zurück. Bereits im Februar waren Deutschland und Frankreich an das Ende der Gruppe der Schuldnerländer mit der höchsten Bonitätsstufe AAA gerutscht. Die Einstufungen der großen Ratingagenturen sind entscheidend für die Höhe der Zinsen, die ein Schuldner am Finanzmarkt zahlen muss.

S&P-Analyst Moritz Kraemer sagte jedoch mit Blick auf die Haushaltspolitik: "Wir denken, dass die Regierung die Prioritäten richtig setzt, um näher an einen ausgeglichenen Haushalt zu kommen." Die Ratingagentur geht davon aus, dass die Bundesregierung durch Steuererhöhungen, Ausgabenkürzungen und den wirtschaftlichen Aufschwung 2008 das Haushaltsdefizit auf unter zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts senken kann.

Die Mehrwertsteuererhöhung werde allerdings voraussichtlich das Wachstum etwas verringern und die Inflation erhöhen. Außerdem bremse der starre deutsche Arbeitsmarkt die Konjunktur. (APA/Reuters)

Share if you care.