Slowenisches Außenministerium lobt Österreichs Vorsitz

14. Juli 2006, 17:18
2 Postings

Finnland viel Erfolg gewünscht

Laibach - Österreich habe seine Arbeit während der sechsmonatigen EU-Ratspräsidentschaft "gut verrichtet", heißt es in einer Freitagabend von der Nachrichtenagentur STA veröffentlichten Mitteilung des slowenischen Außenministeriums. Erfolgreich sei diese Arbeit gewesen, obwohl die Präsidentschaft von Anfang an von raschen Veränderungen im internationalen Bereich belastet wurde, wird betont.

Die Belebung der Debatte über die europäische Energiepolitik, das Bestreben, die Stärkung der europäischen Wirtschaft auf die Prioritätsliste zu setzen, und großes Interesse für die Problematik des Westbalkans seien unter anderem charakteristisch für die österreichische Präsidentschaft gewesen. In "guter Erinnerung" werde man sie in Slowenien auch deshalb behalten, weil in dieser Zeit die slowenische Reife für die Euro-Einführung Anfang nächsten Jahres von der EU bescheinigt wurde, heißt es der Mitteilung des slowenischen Außenministeriums.

Viel Erfolg wünscht man auch Finnland, das die Präsidentschaft am Samstag übernimmt. In der Zeit der finnischen Präsidentschaft werde die Entscheidung über die Aufnahme von Rumänien und Bulgarien in die Gemeinschaft fallen, das wichtigste Ereignis werde aber die für September angesetzte Konferenz europäischer Regierungschefs mit ihren Partnern in Asien sein. (APA)

Share if you care.