Britische Polizei erwartet Durchbruch bei Millionenraub

2. Juli 2006, 19:23
posten

Festnahme eines Verdächtigen in Marokko

London - Gut zwei Monate nach dem spektakulären Millionenraub in Großbritannien hofft die Polizei bei der Suche nach der Beute auf einen Durchbruch. Die Festnahme eines Verdächtigen in Marokko mache ihn zuversichtlich, dass jetzt einige "Personen, die den Beteiligten sehr nahe stehen" mit Informationen zur Polizei gehen würden, sagte Polizeichef Mike Fuller am Freitag auf einer Pressekonferenz. Der in Marokko festgenommene 26-Jährige soll nach Großbritannien ausgeliefert werden.

Bei dem Raubüberfall auf ein Gelddepot in Tonbridge hatten als Polizisten verkleidete Diebe am 22. April 53 Millionen Pfund (78 Millionen Euro) erbeutet. 21 Millionen Pfund konnte die Polizei bereits sicherstellen, ein Teil wurde nach Angaben Fullers bereits ausgegeben. Insgesamt sind im Zusammenhang mit dem Überfall 36 Verdächtige festgenommen worden, gegen neun von ihnen wurde bereits Anklage erhoben. Sie sollen am 10. Juli in London vor Gericht gestellt werden.(APA/AP)

Share if you care.