Wie man beim Aufstand der Maschinen überlebt

22. Februar 2008, 15:48
47 Postings

Wissenschafter gibt Tipps im Kampf gegen Roboter – Niemals Kapuze und Brecheisen vergessen

"Der Zweck dieses Buches ist es, Sie für den künftigen Aufstand der Roboter vorzubereiten", schreibt Daniel Wilson im Vorwort seines Buches "How to Survive a Robot Uprising". Das mag zwar nicht todernst gemeint sein, der Autor weiß aber wovon er spricht, immerhin besitzt er einen Doktortitel der Carnegie Mellon University in Robotertechnik.

Einzelkampf mit einem Roboter

In einem Wired-Artikel listet er praktische Tipps auf, um einen Einzelkampf mit einem Roboter zu gewinnen.

Kapuze: Zwar wird die Fähigkeit Gesichter zu erkennen bei Robotern ständig verbessert, mit einer Kapuze kann aber das System verwirrt werden, da die Kopfform schwerer zu identifizieren ist.

Schutzbrille: Laser verätzt nur die Haut, im Auge getroffen kann dies aber zum Erblinden führen. Schutzbrillen (Schwimm, - Skibrille) bieten Schutz.

Brecheisen: Im Kampf gegen eine Titan- und Stahlmaschine helfen keine Kung Fu Accessoires sonder nur ein altmodisches, schweres Brecheisen.

Kompass: Es ist nicht leicht, einen Androiden zu erkennen. Ein Roboter verrät sich aber durch sein magnetisches Feld, das die Bewegungen der Kompassnadel durcheinander bringt.

Schmutz: Maschinen haben es schwer, sich in Schmutz und Dreck fortzubewegen. Das kann zur Flucht genützt werden.

Umhang: Roboter können ihre Opfer am Gang erkennen. Ein langer Umhang oder Trenchcoat dienen als Verkleidung.

Tipps

Weitere Tipps, wie man mit gefährlichen Robotern umgehen soll, bietet der Autor auf seine Homepage: How to spot a hostile robot und How to spot a rebellious robot servant.

Vortrag

Ein 40 Minuten Vortrag des Autors Daniel Wilson aus seinem aktuellen Buch ist auf Google Video zu finden.(red)

  • Artikelbild
Share if you care.