Totschlag in Antwerpen: Tatverdächtige in Linienbus festgenommen

28. Juni 2006, 09:05
1 Posting

Drei Personen in Haft - 54-Jähriger war zu Tode geprügelt worden

Zwei Tage nach dem Totschlag in einem Linienbus in Antwerpen hat die Polizei drei Tatverdächtige festgenommen. Bei Razzien an mehreren Orten der belgischen Hafenstadt gingen den Fahndern am Montagabend ein Erwachsener und zwei Jugendliche ins Netz. Nach einem vierten Verdächtigen werde noch gefahndet, erklärte die Staatsanwaltschaft am Montagabend.

Die drei jungen Männer sollen am Samstag einen 54 Jahre alten Fahrgast eines Linienbusses erschlagen haben. Nach früheren Angaben waren an der Tat insgesamt sechs junge Männer beteiligt. Die Täter hatten ihr Opfer angegriffen, nachdem der 54-Jährige sie zu einem ruhigeren Verhalten im Bus aufgefordert hatte.

Das Verbrechen hatte sechs Wochen nach den tödlichen Schüssen eines jungen Mannes auf ein kleines Mädchen und seine afrikanische Betreuerin - ebenfalls mitten in Antwerpen - landesweite Betroffenheit und eine Debatte über Zivilcourage ausgelöst. Zeugen im Bus waren aus Angst vor den Gewalttätern nicht eingeschritten. Nach Angaben des Fernsehsenders VRT bekamen die Fahnder die entscheidenden Hinweise aus Antwerpens marokkanischer Gemeinschaft. Der belgische Premierminister Guy Verhofstadt und Innenminister Patrick Dewael gratulierten der Polizei zu ihrem Erfolg. (APA/dpa)

Share if you care.