"Yo! Einstein" will Jugendlichen Lust auf's Technik-Studium machen

27. Juni 2006, 15:09
1 Posting

2.700 Quadratmeter-Erlebniswelt voll Technik und Naturwissenschaften an der TU Wien

Wien - Mathematik, Physik und Chemie sind spannend. Das behaupten zumindest die Initiatoren der Veranstaltung "Yo! Einstein", mit der am 22. Juni Jugendliche wieder für ein Technik-Studium begeistert werden sollen. Das sogenannte Freihaus der Technischen Universität (TU) Wien in Wien-Wieden verwandelt sich dazu auf 2.700 Quadratmeter zu einer Erlebniswelt voll Technik und Naturwissenschaften, teilten die Veranstalter am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien mit.

In Form von Workshops, Muster-Vorlesungen und Experimenten wie fußballspielende oder tanzende Roboter, werden Einblicke in die Welt der Technik geboten. Auch Unternehmen bzw. Einrichtungen wie Philips, Texas Instruments, Ars Electronica Center, etc. sowie eigene Technik-Präsentation von Schulen sollen den teilnehmenden Jugendlichen ein neues Bild der oft ungeliebten Schulfächer ermöglichen.

Bereits zum fünften Mal

Die von der TU Wien initiierte Veranstaltung findet heuer bereits zum fünften Mal statt. Dieses kleine Jubiläum nimmt man zum Anlass für eine Erhebung, wie die Jugend für ein technisches Studium interessiert werden kann und welche Aktivitäten seitens der Wissenschaft und der Wirtschaft dafür bereits gesetzt werden. Außerdem werden neue Ideen gesucht, um Schüler für ein technisches Studium zu gewinnen. Die Ergebnisse sollen im kommenden Jahr präsentiert werden.

Bei den Hochschul-Absolventen naturwissenschaftlicher und technischer Studienrichtungen unter den 20- bis 29-Jährigen liegt Österreich nach Angaben der Veranstalter mit 8,3 Prozent unter dem EU-Schnitt von zwölf Prozent. Allein bei Philips gebe es derzeit 50 offene Technikerstellen, bis Jahresende könnten es 100 werden, so Konzernsprecherin Beate McGinn. (APA)

Share if you care.