Manfred Stohl zum Schotter-Test

24. Juni 2006, 15:01
1 Posting

Österreicher verfügte sich zwecks Setup-Findung in Finnlands Wälder

Jyväskylä - Das OMV Peugeot Norway World Rally Team hat einen zweitägigen Test in den finnischen Wäldern absolviert. Rund 50 Kilometer südlich von Jyväskylä stimmten sich Manfred Stohl und der Norweger Henning Solberg je einen Tag lang auf einer vier Kilometer langen Schotter-Teststrecke mit zehn Sprüngen für die Finnland-Rallye von 18. bis 20. August ein. "Da bist du fast mehr in der Luft als am Boden. Ein unbeschreibliches Gefühl. Dickes Lob an Bozian-Racing, die eine perfekte Teststrecke ausgesucht haben", hatte der 33-jährige Wiener Stohl seine Freude damit.

Ziel der Tests war es, die perfekte Setup-Variante für den zweiten WM-Lauf nach der Sommerpause herauszufinden - und nach 125 Testkilometern mit dem Peugeot 307 WRC scheint dies gelungen zu sein. "Wir haben sehr viel an der Kraftverteilung des Autos gearbeitet und eine gute Abstimmung gefunden. Ich denke, dass wir nun sehr gut für diese Rallye vorbereitet sind. Obwohl der Heimvorteil der Skandinavier gerade auf diesen Strecken zum Tragen kommen wird", weiß Stohl.

Die WM geht von 10. bis 13. August mit der OMV ADAC Rallye in Deutschland weiter, für dieses Asphalt-Event wird das OMV-Team am Montag vor der Veranstaltung einen Tag lang in der Nähe von Trier testen. (APA)

Share if you care.