SPÖ findet "Situation erschütternd"

16. Juni 2006, 15:51
75 Postings

Prammer: "Politisch ein großer Schaden eingetreten" Hundstorfer macht seine Sache "ganz vorzüglich"

Wien - Für die zweite Nationalratspräsidentin Barbara Prammer ist die Situation von BAWAG und ÖGB "erschütternd", politisch sei "ein großer Schaden eingetreten". ÖGB-Präsident Rudolf Hundstorfer mache aber seine Sache "ganz vorzüglich", vor allem weil jetzt Transparenz in der Sache gefordert sei, so Prammer am Rande einer Pressekonferenz am Dienstag, angesprochen auf die vom Gewerkschaftspräsidenten unterschriebenen Schuldenübernahme von der BAWAG.

Hundstorfer lege nämlich eine Transparenz an den Tag, die auch von einer Bundesregierung zu wünschen wäre, so die zweite Nationalratspräsidentin, Hundstorfer versuche ein "System, das nicht durchschaubar war, durchschaubar zu machen". Die Verantwortlichen für das Debakel der Gewerkschaftsbank seien aber zur Rechenschaft zu ziehen, und zur Zukunft des Gewerkschaftsbundes mutmaßte Prammer bei dieser Gelegenheit, dass ein "Großteil der Bevölkerung weiß was sie am ÖGB hat". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.