Melzer in Queens schnell out

19. Juni 2006, 12:40
posten

Erstrunden-Niederlage in zwei Sätzen gegen Franzosen Monfils - In den Satzentscheidungen jeweils im Tiebreak chancenlos

London - Der Niederösterreicher Jürgen Melzer ist am Montag bei seinem Start in die Tennis-Rasensaison in der ersten Runde des Turniers im Londoner Queen's Club ausgeschieden. Der ungesetzte ÖTV-Daviscupper unterlag dem als Nummer 13 eingestuften Franzosen Gael Monfils 6:7 (2),6:7 (2). In den nächsten Wochen will Melzer in Hertogenbosch, beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon und in der US-Stadt Newport antreten.

Der 25-jährige Österreicher war mit dem Break zur 2:0-Führung gut in die Partie gestartet, kassierte im ersten Duell mit dem aktuellen Weltranglisten-23. aber postwendend das Rebreak. Danach ging es bis zum Tiebreak mit dem Aufschlag, wobei der 19-jährige Franzose schon in dieser Phase auf dem glatten Grün mit seinem Schuhwerk schweren Stand hatte und unzählige Male ausrutschte. Dennoch dominierte er die Entscheidung des ersten Satzes klar.

Im zweiten Durchgang brachten beide ehemaligen Wimbledon-Juniorensieger (Melzer 1999, Monfils 2003) ihre Service-Games durch, ehe Melzer ausgerechnet beim Stand von 4:5 nach zu zögerlichem Spiel einen Breakball gegen sich hatte. Der Wahl-Wiener wehrte den Matchball aber ab und schaffte es wieder in das Tiebreak. Doch abermals machte er da nur zwei Punkte, sein Gegner spielte einfach konsequenter und exakter.

Einen dritten Satz hätte Monfils wohl nicht gerne gespielt, hatte er durch das ständige Ausrutschen doch offensichtlich schon Knieschmerzen. Nun trifft der Roland-Garros-Achtelfinalist auf den US-Amerikanerin Bobby Reynolds und findet damit eine weitere lösbare Aufgabe vor. (APA)

Share if you care.