Waldheim hat das Spital verlassen

12. Juni 2006, 19:07
4 Postings

87-Jähriger wurde wegen Blutung im Verdauungstrakt behandelt

Wien - Altbundespräsident Kurt Waldheim hat das Krankenhaus am Samstagabend nach fünf Tagen verlassen. Der 87-Jährige war am Dienstag wegen einer Blutung im Dickdarm zunächst in ein Privatspital eingeliefert und später ins Wiener Allgemeine Krankenhaus (AKH) überstellt worden. Dort ist es gelungen, das blutende Gefäß zu veröden und die Blutung zu stoppen. Laut AKH-Stellungnahme habe Waldheim darum gebeten, "der Öffentlichkeit mitzuteilen", dass er "seinen Genesungsweg zu Hause fortsetzen wird. Er dankt sehr herzlich für die zahlreich eingelangten Glückwünsche."(APA)
Share if you care.