Schreckensvision "Sommermode"

5. Juni 2006, 19:14
posten

Wirklich tagesaktuell straßentauglich warn aber - leider - nur die Textildruckerinnen...

Dass das Outfit zum Wetter passte, war – hoffentlich – ungeplant. Denn sonst wäre es gemein, dass die Textildruck- Schülerinnen der Modeschule Hetzendorf die Schulleitung nicht warnten. Sie hätte dann nämlich im Zelt im Schlosspark von Hetzendorf Donnerstagabend Heizstrahler aufgestellt, damit Besucher – und weniger verhüllte Models – der jährlichen Schulleistungsschau nicht erfrieren. Schließlich dauert die Schau traditionell ziemlich ewig. Und heuer kamen auch noch die neuen Billa-Uniformen und ein – von Standard-Modekritiker Stephan Hilpold mitjurierter – Nike-Streetfashion-Wettbewerb hinzu. Wirklich tagesaktuell straßentauglich waren aber – leider – nur die Textildruckerinnen. Ihre Decken wurden aber unter "gefährliche Drohung" verbucht – schließlich wurden hier modische Visionen präsentiert. Bibber.

Indoor-Sommer, gut beheizt

Wetterverzweifelt, meint Summerstage-Wirt Ossi Schellmann wäre er „erst Mitte Juni – bis dahin bleibe ich Optimist.“ Und bat fröhlich – und aus nahe liegenden Gründen ins beheizte Innere seines Hauptlokals – zur Eröffnung von „Summerstage Open Art“. Die Sache hatte auch etwas Gutes: Das Wetter schreckte die Adabei-Heuschrecken ab – und das Politikerphrasengedresche fiel kurz aus. (DER STANDARD Printausgabe, 03./04./05.06.2006)

  • Mode, die zum Wetter passt: die apokalyptische Sommer-
Prophezeiung aus Hetzendorf
    foto: rott

    Mode, die zum Wetter passt: die apokalyptische Sommer- Prophezeiung aus Hetzendorf

Share if you care.