Euronext, NYSE

4. Juli 2006, 15:50
posten

Vier-Länder-Börse ist größter grenzüberschreitender Börsenbetreiber Europas - An der weltgrößten Börse in New York arbeiten 3.500 Menschen

Frankfurt - Die Vier-Länder-Börse Euronext ist die größte grenzüberschreitende Börse Europas für Aktien, Anleihen, Derivate und Rohstoffe. Gegründet wurde sie im Jahr 2000 durch die Verschmelzung der Handelsmärkte in Amsterdam, Brüssel und Paris. Der Holdinggesellschaft mit Sitz in Paris schloss sich 2002 die portugiesische Börse in Lissabon an. Außerdem expandierte der Vier-Länder-Markt durch die Übernahme der Londoner Terminbörse LIFFE (London International Financial Futures and Option Exchange).

Seit Ende 2003 hält Euronext Anteile an Clearinghouse LCH Clearnet, das für die Londoner die Abwicklung der Wertpapiergeschäfte erledigt. Die europäische Handelsplattform beschäftigt rund 1.400 Mitarbeiter und operiert in fünf europäischen Ländern und den USA. Die stärksten Werte der Vier-Länder-Börse werden im Euronext 150 Index gehandelt.

NYSE: Handel seit 1792

Die New York Stock Exchange (NYSE), wegen ihres Sitzes in selbiger Straße auch "Wall Street" genannt, ist die größte Börse der Welt. Die Wall Street hat ihren Namen bekommen, weil holländische Siedler auf der Insel Manhattan 1653 eine Mauer (engl. Wall) erbauten, um sich gegen Angriffe von Briten und Indianern zu schützen. Als sich die Stadt nordwärts ausdehnte, wurde die Mauer niedergerissen, aber die Erinnerung daran blieb im Namen der Straße enthalten.

Der Handel an der NYSE begann 1792, als 24 Broker sich in der Wall Street versammelten, um das so genannte Buttonwood Agreement zu unterzeichnen, das ihren Handel regelte. Nur in absoluten Ausnahmefällen - so etwa während des Ersten Weltkrieges, nach dem Zweiten Weltkrieg, nach dem Börsencrash 1929 und den Terroranschlägen in New York und Washington vom 11. September 2001 - ist sie an Handelstagen geschlossen geblieben.

An der Wall Street arbeiten rund 3.500 Menschen. Mehr als 3.000 Unternehmen aus Amerika und anderen Ländern sind dort gelistet. Chef der bedeutendsten Börse der Welt ist der Amerikaner John Thain. Seit März 2006 ist die NYSE selbst an der Börse notiert. (APA/AP)

Share if you care.