Parlament nach Unruhen für Einschaltung der Justiz

8. Juni 2006, 14:24
posten

US-Soldaten sollen wegen Verkehrsunfalls belangt werden

Kabul - Das afghanische Parlament hat am Dienstag die juristische Verfolgung jener US-Soldaten gefordert, die am Vortag in Kabul einen Verkehrsunfall verursacht und damit schwere Unruhen ausgelöst hatten. In einer Sondersitzung verlangte das Unterhaus, dass "jene, die für den Unfall (am Montag) verantwortlich sind, dem Gesetz übergeben werden", wie ein Parlamentssprecher gegenüber der Nachrichtenagentur AFP sagte.

Auch diejenigen, die die Unruhen angeheizt hätten, müssten strafrechtlich verfolgt werden. Die Parlamentarier sprachen sich ferner für finanzielle Kompensationen für die Familien der Opfer aus. Die US-Streitkräfte kündigten unterdessen am Dienstag an, Verletzte und Angehörige der Toten zu entschädigen.

Zivilisten getötet

Ein US-Armeefahrzeug hatte Montag früh einen Verkehrsunfall verursacht. Als die Soldaten daraufhin von einer aufgebrachten Menge mit Steinen beworfen wurden, eröffneten sie das Feuer und töteten mehrere Zivilisten. Der Vorfall löste so heftige Unruhen aus, dass UNO und USA ihr Personal in Bunkern und Sicherheitszonen unterbrachten.

Ersten Ermittlungen zufolge waren die Bremsen eines US-Militärtransporters überhitzt und versagten aus diesem Grund, wie die US-geführte Koalition am Dienstag mitteilte. Der Fahrer sei Passanten ausgewichen, habe dann allerdings nicht mehr die Kollision mit mehreren Autos verhindern können. (APA/dpa)

Share if you care.