Das 3. Jahrtausend

7. Juni 2000, 16:22

Visionen von Stephanie Puck

Kapitel 5

Roland öffnete benommen die Augen. - Und fand sich in seinem Schlafzimmer wieder. In seiner rechten Hand blitzte etwas auf und als er genauer hin blickte, war es die Kette, welche er zuvor im Traum von der Königin erhalten hatte. Das konnte es doch eigentlich nicht geben. Roland setzte sich auf und blickte zum Schreibtisch hinüber. Dort lag noch immer das aufgeschlagene Heft mit der Überschrift: Das 3. Jahrtausend. Der Junge nahm langsam das Heft und begann zu schreiben. Plötzlich läutete der Wecker und die Ziffern zeigten genau 6 Uhr früh an. Roland schrieb noch den letzten Satz darunter bevor er sich anzog und zum Frühstück erschien. Um seinen Hals hing die goldene Kette. Roland erzählte niemanden von seinem "eigenartigen Traum“. Für den Aufsatz bekam Roland eine Eins und er musste ihn vor der ganzen Klasse vorlesen. Er hatte folgendes geschrieben:

Das 3. Jahrtausend!

Ich kann nicht sagen was geschehen wird. Wer es weiß, der soll es mir erzählen. Was ich aber weiß ist, dass wir die Zukunft sind - und solange der Wille, etwas zu ändern, da ist, so lange Hoffnung im Herzen besteht, so lange wird auch die Menschheit existieren.......

Share if you care.