Real trotz 3:4 in Champions League

9. Juni 2006, 12:48
6 Postings

Denn Valencia unterlag in Osasuna 1:2 - Zidane absolvierte letztes Spiel für die "Königlichen"

Madrid - Den Fixplatz in der Fußball-Champions-League-Saison erreicht, ein Tor erzielt - allein der Sieg fehlte Superstar Zinedine Zidane in seinem letzten Meisterschaftsspiel am Dienstagabend für Real Madrid. Trotz einer 3:4-Niederlage bei UEFA-Cup-Sieger FC Sevilla dürfen die "Königlichen" in der kommenden Saison mit einem Platz in der europäischen Eliteliga planen, weil Valencia in Osasuna 1:2 verlor.

Der Franzose erzielte in der 72. Minute den Anschlusstreffer, sein 37. Tor in der spanischen Primera Division. Real (70 Punkte) beendete die Meisterschaft zwölf Zähler hinter Meister Barcelona (82/ein Spiel weniger) und einen Punkt vor Valencia (69) an zweiter Stelle.

"Der Treffer ist unwichtig. Es zählt allein, dass wir den zweiten Platz erreicht haben", meinte Zidane, der nach fünf Jahren bei den Madrilenen Ende April angekündigt hatte, nach der WM seine Fußball-Schuhe an den Nagel zu hängen. Zwar war Real nach zwei Toren von David Beckham in Führung gegangen, die Heimelf drehte vor 45.000 Zuschauern in Sevilla den Spieß jedoch noch vor der Pause um. Nach dem Schlusspfiff verschwand der 33-jährige "Zizou" nach dem obligatorischen Leibchentausch mit Sevillas Maresca schnell und gesenkten Hauptes in der Kabine.

In erbärmlicher Form präsentierte sich drei Wochen vor Beginn der WM Real-Stürmer Raul, der nicht einmal auf das Tor der Andalusier schoss und bei seiner Auswechslung vom Publikum mit Spottgesängen ("Raul, was bist du schlecht") verabschiedet wurde. Auch für den Brasilianer Roberto Carlos war es möglicherweise der letzte Einsatz im Real-Dress, laut Medienberichten wird der Verteidiger mit Chelsea in Verbindung gebracht.

Aus oberösterreichischer Sicht wenig erfreulich war der 2:1-Sieg von Osasuna im zweiten Abendspiel gegen Valencia. Hätte das überraschend starke Osasuna nur einen Punkt geholt, wäre Sevilla in der kommenden Europacup-Saison als Vierter in der Champions-League-Qualifikation gestartet. Der österreichische UEFA-Cup-Starter Pasching wäre damit in der ersten Hauptrunde eingestiegen, so bleibt den Oberösterreichern wie im Vorjahr der Weg durch die Qualifikation nicht erspart.(APA/AFP/dpa)

Dienstag-Ergebnisse spanische Fußball-Meisterschaft - 38. Runde:

  • FC Sevilla - Real Madrid 4:3 (4:2) Tore: Saviola (30., 34.), Navas (28.), Fabiano (45.) bzw. Beckham (16., 26.), Zidane (72.)

  • Osasuna - Valencia 2:1 (0:0) Tore: Milosevic (48.), Lopez (50.) bzw. Villa (91.)
    Share if you care.