Karriere und Familie für die Gesundheit

29. Jänner 2007, 14:48
posten

Laut einer britischen Studie beklagen Hausfrauen bei Umfrage schlechteren Gesundheitszustand als beruflich aktive Frauen und Mütter

London - Eine Mischung aus beruflicher Karriere und Mutterschaft kann Wissenschaftern zufolge dazu beitragen, dass Frauen gesund bleiben. Zu diesem Schluss kommt eine Auswertung von Daten von Britinnen, die im Jahr 1946 geboren wurden. Frauen, die in verschiedenen Rollen aktiv seien, hätten seltener als reine Hausfrauen, allein erziehende Mütter oder kinderlose Frauen eine schlechtere Gesundheit zu beklagen.

Gesünder und weniger Fettleibigkeit

Zudem neigten sie im mittleren Alter seltener zu Fettleibigkeit. "Frauen, die langfristig mehrere Rollen ausgefüllt haben, berichteten von einem guten Gesundheitszustand im Alter von 54", sagte Anne McMunn vom University College London. "Es sieht so aus, als seien Frauen in Folge des Kombinierens von Beruf und Familie im Verhältnis gesünder."

In der Studie, die in der Zeitschrift "Journal of Epidemiology and Community Health" veröffentlicht wurde, wurden Daten von mehr als 2.000 Frauen ausgewertet. Demnach beklagen jene, die über lange Zeit Hausfrauen waren, noch vor allein erziehenden Müttern und kinderlosen Frauen einen schlechten Gesundheitszustand. Hausfrauen neigten auch zu einer schnelleren Gewichtszunahme. (APA/Reuters)

  • Familie und Beruf sind laut einer britischen Umfrage eine gesunde Kombination
    foto: standard

    Familie und Beruf sind laut einer britischen Umfrage eine gesunde Kombination

Share if you care.