Immoeast übernimmt Prague Office Park

12. Juli 2006, 16:32
posten

Objekt liegt in der Nähe des internationalen Flughafens - Ausbau auf 10.000 Quadratmeter Büronutzfläche geplant

Wien/Prag - Die börsenotierte Immofinanz-Tochter Immoeast hat ein weiteres Objekt in Prag erworben. Der "Prague Office Park" befindet sich in unmittelbarer Nähe des internationalen Flughafens und hat eine Mietfläche von insgesamt 6.000 m2, wie das Unternehmen mitteilte. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Durch die Erweiterung um einen bereits geplanten zweiten Bauteil ("POP II") soll sich die vermietbare Fläche auf 10.000 m2 vergrößern. Derzeit sei der Prague Office Park bereits zu 100 Prozent vermietet, heißt es in der Mitteilung.

Starke Präsenz in Prag

Insgesamt verfügt die Immofinanz in Prag nun über 31 Objekte mit einer Gesamtnutzfläche von insgesamt 703.858 m2. "Prag ist damit die Nummer 1 in unserem Portfolio", erklärt Vorstandsvorsitzender Karl Petrikovics laut Aussendung, "unabhängig von weiteren Akquisitionen werden wir unsere Präsenz durch die Fortführung und Realisierung der bereits begonnenen Entwicklungsprojekte noch stark ausweiten."

Die Immofinanz führt derzeit eine Kapitalerhöhung mit einem Volumen von fast einer Mrd. Euro durch. Das Bezugsverhältnis beträgt 3:1. Der Höchstausgabekurs wurde mit 9,00 Euro festgelegt, die endgültige Preisfestsetzung erfolgt im Rahmen eines "Bookbuilding-Verfahrens". Die Bezugsfrist läuft noch bis 15. Mai. (APA)

Share if you care.