Deutsche Telekom strebt europaweites Handy-Lizenz-Netz an

2. Juni 2000, 11:27

Bewerbung um zahlreiche europäische UMTS-Lizenzen

Die Deutsche Telekom bewirbt sich in mehr europäischen Ländern um UMTS-Lizenzen, als bisher bekannt war. Neben Deutschland, Frankreich und Österreich will sich das Unternehmen nach Informationen der "Financial Times Deutschland" (Freitagausgabe) auch in der Schweiz, den Niederlanden, Schweden und Norwegen um eine Mobilfunklizenz der dritten Generation bemühen. In Großbritannien hatte die Telekom bereits eine Lizenz ersteigert.

Das Unternehmen versuche auf diese Weise, ein europaweites UMTS-Netz zu knüpfen und so mit seinen Konkurrenten Vodafone und France Telecom gleich zu ziehen, heißt es in dem Bericht. Da in der Mehrzahl der Länder eine Versteigerung stattfindet, kämen auf die Mobilfunktochter der Telekom Lizenzgebühren in Höhe von schätzungsweise 50 Mrd. DM (25,6 Mrd. Euro/352 Mrd. S) zu. Offen sei noch, ob die Deutsche Telekom sich in Italien bewerben wird. (APA/vwd)

Share if you care.