Botschafterin der Handtasche

7. Mai 2006, 20:28
1 Posting

Um 599 Euro gibt es kaum brauchbare Autos, aber immerhin eine Tasche

Lisbeth Bischof tippte auf "kein Kleinwagen, aber ein kleiner Gebrauchter." Aber da lag die Seitenblicke-Dame - wie die meisten ihrer Kollegen - falsch: Um 599 Euro gibt es kaum brauchbare gebrauchte Autos, aber immerhin jene Tasche, die das Haus Goldpfeil (für Nichtauskenner in Edeltaschenfragen: in der deutschen Taschenwelt das, was Vuitton in der französischen Handgepäckszene ist) Dienstagabend beim Demel in Wien präsentierte.

Und gleich eine Botschafterin dazu: Annely Peebo ist ab sofort nicht mehr nur Opernsängerin, sondern auch Botschafterin. Taschenbotschafterin. Ebenjener Titel wurde ihr - zur Feier des 150. Goldpfeil-Geburtstages und vor den versammelten Schillers, Lichters und Stumpfs - nämlich umgehängt. Zusammen mit jener limitierten "Bracelet-Bag", von der es weltweit 150 und österreichweit (inklusive Peebos Teil) gerade elf gibt (deswegen verschätzten sich Bischof & Co auch so deftig). Ein Teil des Taschengeldes geht an ein Unicef-Projekt - aber welche Pflichten mit dem Titel "Botschafterin" einhergehen, blieb im Dunkeln.

  • Das Bracelet zum Bag trägt Frau Peebo hier bereits am Handgelenk - und ob die Tasche für ihre Bedürfnisse wirklich groß genug ist, wird sich nochweisen
    foto: rott

    Das Bracelet zum Bag trägt Frau Peebo hier bereits am Handgelenk - und ob die Tasche für ihre Bedürfnisse wirklich groß genug ist, wird sich nochweisen

Share if you care.