Kostenlose 3D-Zeichensoftware von Google

7. August 2006, 12:20
9 Postings

SketchUp steht für private Nutzer zum Gratis-Download bereit

Der Kampf der Suchmaschinenhersteller um die Gunst der KundInnen sorgt für einigen Schwung am Markt. Nachdem Yahoo eine kostenlose Media-Center-Software anbietet, hat Google nun die 3D-Zeichensoftware SketchUp gratis an PrivatanwenderInnen abzugeben.

Einschränkungen

Die kostenlose Version des 3D-Zeichenprogramm SketchUp - Google hat den früheren Anbieter, das Softwarehaus @Last Software, übernommen - wird für PrivatanwenderInnen von Windows und MacOS X kostenlos angeboten. Wer die Software kommerziell nutzen will, muss zahlen, bekommt dafür aber auch einige Funktionalitäten dazu. In der Gratisversion lassen sich Rasterbilder nur in Bildschirmauflösung exportieren oder zu Papier bringen; höhere Export- und Druckauflösungen liefert nur die kostenpflichtige Pro-Version.

Weniger Exportieren

Auch die Exportfunktionen wurden in der kostenlosen SketchUp-Variante beschnitten. Nur die kostenpflichtige Version ermöglicht den Export in die 3D-Formate DWG, DXF, 3DS, OBJ, XSI, VRML und FBX sowie die Videoformate QuickTime und AVI. Zahlende KundInnen haben darüber hinaus technischen Support und nur diese dürfen die Software für kommerzielle Zwecke einsetzen.

2D in 3D

SketchUp ermöglicht es, aus zweidimensionalen Zeichnungen dreidimensionale Grafiken zu erstellen. Für die kostenpflichtige Version SketchUp Pro 5 müssen rund 470 Euro bezahlt werden.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.