Ein Bröckchen Mond für Neil Armstrong

26. April 2006, 12:36
7 Postings

Selbst mitgebrachter Stein wurde dem Astronauten im Rahmen der "Ambassadors of Exploration"-Auszeichnung überreicht

Cincinnati - Neil Armstrong, der erste Mann auf dem Mond, hat ein Stück des Mondgesteins bekommen, das er selbst zur Erde brachte. "Ich darf es solange behalten, bis ich heute hier zu Ende geredet habe. Also werde ich länger erzählen, als sonst", scherzte der 75-Jährige am Dienstag während einer Feierstunde, bei der die NASA ihm das Gesteinsstück übergab.

Das zwei Gramm leichte, feinkörnige Basaltstück, eingeschweißt in Plastik, ist Bestandteil der "Ambassadors of Exploration"-Auszeichnung der NASA. Der Preis wurde erschaffen, um an den 35. Jahrestag der Mondlandung am 20. Juli 1969 der Apollo 11-Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin zu erinnern. Er soll nun dauerhaft im Cincinnati Museum Center ausgestellt werden.

Armstrong, der selten über sich und seine Leistung redet, sprach vor rund 200 Gästen ausführlich über die Entstehung des Weltalls und darüber, was der 3,7 Milliarden Jahre alte Gesteinsbrocken vom Mond mit Veränderungen auf der Erde zu tun hat.(APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.