Mugabe warnt erneut mit scharfen Worten vor Massenprotesten

24. Juni 2006, 18:49
posten

Präsident warnt die Opposition in einer Fernsehansprache: "Hüten sie sich davor, mit dem Feuer zu spielen"

Harare - Simbabwes Präsident Robert Mugabe hat die Opposition mit scharfen Worten vor Massenprotesten gewarnt. "Hüten Sie sich davor, mit dem Feuer zu spielen", sagte der umstrittene Machthaber am Dienstag bei einer Fernsehansprache. Der volle Zorn des Gesetzes werde gnadenlos auf diejenigen niederfahren, die mit gewalttätigen Protesten die Regierung stürzen wollten.

Es war die zweite Drohung des 82 Jahre alten Präsidenten - im vergangenen Monat hatte er verkündet, sein Rivale Morgan Tsvangirai spiele mit dem Tod. Tsvangirai hatte zuvor mit Massendemonstrationen gegen den Präsidenten gedroht, um dessen 26-jährige Herrschaft über das südafrikanische Land zu beenden. In der Vergangenheit hatten Sicherheitskräfte jeden Protestversuch unerbittlich niedergeschlagen.

Mugabe war wegen seiner Politik der Enteignung weißer Bauern international in die Kritik geraten. Die USA und Großbritannien haben beschränkte Sanktionen gegen Simbabwe verhängt. Sie werfen dem Machthaber politische Repression und Wahlmanipulation vor. Die USA erklärten zudem, Mugabes Missmanagement und Korruption seien mitverantwortlich für die wirtschaftliche Misere.

Simbabwe leidet unter der gravierendsten Krise seit der Unabhängigkeit des Landes von Großbritannien Anfang der achtziger Jahre. Das Land hat die weltweit höchste Inflationsrate, seine Bürger haben die geringste Lebenserwartung. Die Arbeitslosigkeit liegt bei mehr als 70 Prozent. Zudem leidet ein Fünftel der 12,5 Millionen Einwohner an der Immunschwächekrankheit Aids. (APA/Reuters)

Share if you care.