Wegen Bawag sieht selbst die "ZiB 1" rot

22. Juni 2007, 15:21
2 Postings

Die "ZiB 1" im März demonstriert, dass nicht jede TV-Sekunde willkommen ist - mit Grafik

Die "ZiB 1" im März demonstriert, dass nicht jede TV-Sekunde willkommen ist: Fritz Verzetnitsch hätte bestimmt gerne auf Platz 1 in der Mediawatch-Liste verzichtet, der ihm die meisten Sekunden in der wichtigsten Nachrichtensendung des Landes ausweist, und wäre lieber noch ÖGB-Chef. Auch Alfred Gusenbauers zweiten Rang trübt sein wie Verzetnitschs wichtigstes Thema: die Bawag.

In der Parteienwertung der "ZiB 1" liegt die ÖVP mit 41,5 Prozent trotz roter Krise vorne. In der "ZiB 2" rangieren SPÖ, FPÖ und BZÖ etwa gleichauf wegen Interviews mit Gusenbauer (zum SP-Wirtschaftskonzept), Ewald Stadler, Heinz-Christian Strache (zu FP-Austritten und Volksbegehren), Jörg Haider (Kärntner Koalition), Herbert Scheibner (BZÖ-Klausur). (red/DER STANDARD, Printausgabe, 3.4.2006)

  • Artikelbild
    grafik: der standard
Share if you care.