Musik-Tipp: Hot Tropical Swamp-Party mit C. J. Chenier

24. März 2006, 10:03
posten

Das Akkordeonfestival geht am 25. März im Metropol mit einem der ganz Großen der Zydeco-Musik ins Finale

Wien - Good-Time-Music aus Louisiana sorgt am Samstag, 25. März, im Wiener Metropol erneut für ein würdiges Finale des diesjährigen Akkordeonfestivals: C. J. Chenier ist nicht nur Sohn des legendären Königs der Zydeco-Musik, Clifton Chenier, sondern auch einer der besten und innovativstes Musiker dieser unwiderstehlichen Tanzmusik. Der gerne gebrauchte Titel "Kronprinz des Zydeco" wird C. J. nur ungenügend gerecht, hat der Musiker doch die typischen Two-Steps und Walzer seines Vaters um Blues, R&B und Rock'n'Roll angereichert und so zu einer energiegeladenen, zeitgenössischen Musik-Mixtur verkocht.

C. J. Chenier widmete sich als Teenager zunächst dem Saxofon, studierte Musik im College und träumte von einer Karriere als Jazz- und Funkmusiker. Auf Wunsch seines Vaters schloss er sich mit 21 dessen Orchester, der Red Hot Louisiana Band, an und erlernte nebenbei das Akkordeonspiel. Als Clifton 1985 sich wegen seiner Diabeteserkrankung zurückziehen musste, übernahm C.J. das Chefakkordeon und ruderte zielsicher, unter Einfluss von James Brown, John Coltrane, Miles Davis, Funkadelic, den traditionellen Zydeco in neue, überaus fruchtbare, noch heißere Sümpfe. Auf seines Vaters Akkordeon schafft C.J.Chenier am glaubwürdigsten den Balanceakt zwischen Tradition und Innovation - und singt mit einer der soulgeladensten Stimmen des Südens. Laissez les bon temps roulez! (red)

Links

Akkordeonfestival

C. J. Chenier
im
Metropol
Hernalser Hauptstraße 55
1170 Wien
Tel. 01/407 77 407

25.3., 20 Uhr
Tickets:
www.clubticket.at
  • Mit heißen Zydeco-Klängen sorgt C. J. Chenier am Samstag, 25. März, für ein würdiges Finale des diesjährigen Akkordeonfestivals.
    foto: www.alligator.com

    Mit heißen Zydeco-Klängen sorgt C. J. Chenier am Samstag, 25. März, für ein würdiges Finale des diesjährigen Akkordeonfestivals.

Share if you care.