Demokraten-Führer Reid: "Bush gefährlich inkompetent"

29. März 2006, 18:54
37 Postings

Amerikaner seien Durchhalteparolen leid - "Irakkurs muss geändert werden"

Las Vegas - Der Fraktionsvorsitzender der Demokraten im US-Senat, Harry Reid, hat Präsident George W. Bush als "gefährlich inkompetent" bezeichnet. Seine Kritik machte Reid in einem Interview der Nachrichtenagentur AP an der Irak-Politik der Regierung fest. Diese versage in dreifacher Hinsicht, sagte der Oppositionspolitiker: Militärisch, wirtschaftlich - weil eine verringerte Ölproduktion und häufige Stromausfälle den Wiederaufbau im Irak behinderten - und bei der Etablierung einer neuen irakischen Regierung.

Bush und Außenministerin Condoleezza Rice sollten im Nahen Osten sein und versuchen, die Regierungsbildung im Irak zu unterstützen, sagte Reid. Die Amerikaner seien Durchhalteparolen leid, wie der Präsident sie in seinen jüngsten Reden ausgegeben habe. "Wir müssen unseren Kurs im Irak ändern", sagte Reid. Er warf dem Präsidenten vor, den "Kopf in den Sand zu stecken". (APA/AP)

Share if you care.