Harter Kampf gegen Erbsen-Phobie

22. März 2006, 19:30
4 Postings

35-jährige Britin hat panische Angst vor dem Gemüse - Jetzt versucht sie es mit Akupunktur und Hypnose

London - Eine 35-jährige Engländerin will mit Hypnose und Akupunktur ihre Erbsen-Phobie bekämpfen. Sie fürchte sich so sehr vor dem kleinen grünen Gemüse, dass sie sogar schon aus einem Restaurant gerannt sei, als ihr eine Mahlzeit unerwartet mit einer Portion Erbsen serviert wurde, berichtete die britische Press-Agency am Dienstag.

Kann nicht ins Pub gehen

Bilder von Erbsen in Rezeptbüchern lösten bereits starke Übelkeit aus, und im Supermarkt vermeide sie Tiefkühlkost, um nicht den Anblick von gefrorenen Erbsen ertragen zu müssen: Louise Arnold leidet bereits seit fünf Jahren an der Phobie. Jetzt traf sie sich mit Experten in London, die ihrer Furcht auf den Grund gehen und eine Lösung finden wollen. Hypnose und Akupunktur sollen dabei helfen.

Sie wolle endlich wieder ein normales Leben führen, sagte Arnold. "Ich kann nicht einmal ins Pub gehen weil auf jeder Speisekarte Erbsen stehen", erklärte sie, und sie habe Angst, dass sich ihre Phobie auf ihre Tochter übertrage. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.